Alles unter Kontrolle

Wir haben hohe Ansprüche

Um besser als die anderen zu sein, hat RINGANA einen extrem hohen Qualitätsanspruch. Wir haben bei Elisa, Leiterin der Abteilung für Qualitätsmanagement nachgefragt, wie dieser gewährleistet wird.

Vom Eingang der Rohstoffe bis zum Verkauf des fertigen Produkts werden regelmäßig Proben gezogen, intern getestet und zu unabhängigen Instituten geschickt. Rund 140 Produkte werden so jeden Monat auf „Herz & Nieren“ geprüft. Sämtliche Nahrungsergänzungsmittel werden Charge für Charge vom LEFO-Institut geprüft. Hier ist es besonders wichtig, dass die angegebenen Wirkstoffe auch in ihrer tatsächlichen Konzentration enthalten sind. RINGANA bekommt regelmäßig unangemeldeten Besuch von den Kontrolleuren der AGES. Die Kontrolleure gehen ins Lager und in die Produktion und reden mit den Mitarbeitern vor Ort. Sie überprüfen sowohl Kosmetik als auch Nahrungsergänzungsmittel und checken Inhaltsstoffe und Verpackungsangaben. Zusätzlich unterzieht sich RINGANA regelmäßigen freiwilligen Kontrollen durch anerkannte Prüfstellen, wie z.B. Quality Austria, welche die Einhaltung von GMP kontrolliert. Weitere Audits und Kontrollbesuche gibt es von den Prüfern von ECOCERT Greenlife und LACON.

„Wir wollen unsere gute Herstellungspraxis von jemand Unabhängigen bestätigt haben“, so Elisa.

F&E_Bild

 

WHO IS WHO?

AGES – Agentur für Gesundheit & Ernährungssicherheit – eine staatliche Prüfstelle.

AUDIT – Ein Audit untersucht, ob Prozesse, Anforderungen und Richtlinien die geforderten Standards erfüllen.

ECOCERT GREENLIFE – Die Zertifizierungsstelle ECOCERT Greenlife (ECOCERT- bzw. COSMOS-Siegel) kontrolliert die Umweltverträglichkeit im Verlauf des gesamten Produktionsprozesses.

GMP – Unter „Gute Herstellungspraxis“ (englisch: Good Manufacturing Practice, abgekürzt GMP) versteht man Richtlinien zur Qualitätssicherung der Produktion. Eine Zertifizierung nach der Norm ISO 22716 bietet auch die Möglichkeit einer intensiven Analyse des Hygienestatus des Unternehmens.

LEFO – Das LEFO-Institut für Lebensmittel- und Umweltforschung ist ein anerkanntes Labor, das untersucht, analysiert und bewertet.

 

PRÜFUNG BESTANDEN 

RINGANA Gründer Andreas Wilfinger über
die hohen Sicherheitsstandards von RINGANA

Aufwendige Audits, ständige Checks und Kontrollen. Fast scheint es, wer für die Schönheit produziert, muss „leiden“?
Wir lassen uns gerne prüfen und investieren viel Geld in unser Qualitätsmanagement. So wissen unsere Kunden, dass sie immer nur das Beste bekommen. Das ist ein wichtiger Baustein in der RINGANA Philosophie.

RINGANA kontrolliert jeden gelieferten Rohstoff noch mal nach. Ist das wirklich notwendig?
Absolut. RINGANA Produkte werden in unserem Labor vom hausinternen Forschungsteam entwickelt und basierend auf wissenschaftlichen Studien nach dem neuesten Stand der Technik produziert. Für die Zubereitung werden rund 450 verschiedene Rohstoffe verwendet. Wir setzen für die höchstmögliche Wirkung standardisierte Wirkstoffe ein. Das bedeutet, dass z.B. der Vitamin-C-Gehalt in einem Pflanzenextrakt immer gleich hoch sein muss. Abweichungen werden von uns sofort beanstandet.

Besonders spannend klingen die sensorischen Tests im Haus. Wie laufen diese ab?
In der RINGANA Produkt-Sensorik kommen alle Sinne von über 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unter-schiedlichster Abteilungen zum Einsatz. Es wird betrachtet, aufgetragen, ge- cremt, gekostet und verglichen. Dabei werden Produkteigenschaften wie Farbe, Geruch, Konsistenz, Geschmack und vieles mehr genau unter die Lupe genommen.

 „Unsere Kunden erwarten das Beste.“

Welche Produkte fallen durch?
Es kann sein, dass sich ein Rohstoff nicht gut verarbeiten lässt oder die Homogenität nicht passt. Ein natürlicher Rohstoff kann auch einmal gelb und einmal orange sein. Wenn die Unterschiede zu gravierend sind, wird die Charge abgelehnt. Andererseits gibt es Abweichungen, die wir durchaus tolerieren. Unser Kultprodukt RINGANAchi__ enthält z.B. natürlichen Ingwer. Das kann schon mal eine Spur schärfer sein als beim letzten Mal. Das ist die Natur.

Warum sind RINGANA Sportprodukte auf der Kölner Liste und was bedeutet das?
Es ist extrem wichtig für Profis und ambitionierte Amateure, dass Nahrungsergänzungsmittel keinesfalls unter das Dopinggesetz fallen, um nicht für Bewerbe gesperrt zu werden. Aus diesem Grund lassen wir jede Charge vom Institut der Sporthochschule Köln prüfen. Das Ergebnis wird auf der sogenannten Kölner Liste veröffentlicht. Bis jetzt haben wir jede Prüfung mit Bravour bestanden.

 

Unsere wichtigsten Zertifikate:

Logo-IQS-GMP-22716-768x768

ISO 9001
Das Zertifikat bestätigt das wirksame Qualitätsmanagement eines Unternehmens.

 

GMP_ohne_Hintergrund

GMP
Steht für Good Manufacturing Practice. Das Zertifikat definiert Richtlinien zur Qualitätssicherung der Produktionsabläufe.

 

ecocert-logo-rot

ECOCERT GREENLIFE
Die größte Bio-Zertifizierungsorganisation der Welt.

 

 

 

Zur Übersicht
Zur Übersicht

Nach Oben

Newsletter abonnieren

Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich mit den AGBs, der Datenschutzerklärung sowie den Bestimmungen für Cookies und Internetwerbung einverstanden.

Newsletter abbestellen